Winterbekleidung für Babys im Tragetuch?

Frage von na_emie86: Winterbekleidung für Babys im Tragetuch?
Hallöchen.
Wir erwarten im Oktober unsere Tochter. Ich würde sie gern im Tragetuch tragen. Wie habt ihr eure Kinder angezogen im Winter? Also ein Schneeanzug ist ja klar. Habe nur bedenken dass die Füsse kalt werden weil sie ja rausgucken. Hatte damals für meinen Großen zwar Winterschuhe aber die sind immer abgefallen. Reicht denn ein Schneeanzug der geschlossene Füße hat? Ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Mein Großer war im Sommer so klein da hatte ich das Problem nicht. Oder sollte ich es lieber lassen mit dem Tuch wenn es wirklich kalt ist?

Beste Antwort:

Answer by Daniela
Entweder trägst Du noch eine weite Jacke drüber, die das Kleine dann schützt oder man zieht noch was drunter. Ich würde echte Wollsocken oder so ganz weiche Baby Lammfellschuhe ( sind eher Socken oder Hausschuhe ) drunter ziehen. Wenn es richtig kalt wird reichen die Füße am Schneeanzug nicht aus.
Das Tuch ist für die Baby´s super, besonders für deren Hüften. Die Nähe und Wärme für das Baby ist doch viel schöner. Und wenn es gesundheitlich keine Probleme gibt sind Tragetücher wirklich gut. Ich würde mir wirklich eine große Jacke kaufen und das Baby in die Jacke nehmen dann hat das Baby es auf jeden Fall schön kuschelig und warm.
Also PRO Tuch ;0)

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!

5 Antworten auf Winterbekleidung für Babys im Tragetuch?

  • N. sagt:

    Also ich würde mir weniger um die Kälte Sorgen machen, als um die Rutschgefahr durch Nässe und Glatteis im Winter.
    Beim Tragen kann da doch mehr passieren als beim Schieben vom Kinderwagen…
    Normalerweise gehören zu jedem anständigen Schneeanzug Schühchen dazu, die aussehen wie Socken, nur dass sie innen gefüttert sind und außen eine Isolierschicht drauf ist (wie beim Schneeanzug eben auch), die kann man am Schneeanzug festknöpfen.
    So hier: -> http://src.discounto.de/pics/product/8733/21078_Baby-Schneeanzug-8733_xxl.jpg

    Mein Sohn ist ein Märzbaby, da wars auch nicht mehr so kalt, und wir hatten auch nur einen dicken Overall ohne Schuhe, da wurden die Füße sogar im Kinderwagen mit Decke drüber eiskalt, und das im März…
    Ich würd mir an deiner Stelle so einen Schneeanzug kaufen wie auf dem Bild zu sehen. Ich hab mir für meinen Großen dann im ersten Winter genau dieses Modell gekauft (für nichtmal 20 Euro) und der hat im Wagen, in der Trage und im Autositz immer schön warm gehalten ohne zu überhitzen 😉

    Ganz kleine Babies kann man im Tuch auch unter der eigenen Jacke tragen, wenn ihr ne große Daunenjacke habt, dann reicht euer Anzug und dicke Socken unter Umständen sogar für Oktober und November, ich würds einfach ausprobieren, die Kleine ist ja direkt dabei und man kann immer mal die Füßchen fühlen, ob sie kalt werden, beim Spatzierengehen kehrt man dann einfach um und geht heim, wenn sie kalt werden 😉

  • *~Jessy~* sagt:

    Dicke Strumpfhose und noch ein paar dicke Wollsocken drunter, dann geht das mit einem geschlossenen Schneeanzug.

  • rockärin sagt:

    ja, ich hatte für meinen kleinen einen schneeanzug mit füßen (darunter natürlich noch socken an). find ich viel praktischer als ohne füße denn sonst pfeift der kalte wind ja in die hosen rein^^

  • Marta sagt:

    Meine Freundin näht sowas, bestimmt kann das jede gute Schneiderin. Ist eine Art „Bekleidung“ für dein Tragetuch :)

    http://www.modrykonik.sk/fotoblog/zojec/album/moje-vytvory/5574008/

  • Sonnenblume sagt:

    Ich würde sagen eine dicke Hose (am besten mit Füßen) reicht, obenrum würde ich sie nicht zu dick anziehen und dann lieber eine große Jacke kaufen die du über die Kleine mit rüberziehst. Also langen Body und Pulli und dünne Jacke würde ich obenrum vorschlagen. Nimm am besten etwas das du zur Not schnell ausziehen kannst, dann pack sie dick ein und prüfe hin und wieder die Temperatur im Nacken. Und zur Not ziehst du eben schnell noch etwas aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>